Koreanischer Ginseng - der beste Freund des Blutdrucks

Koreanischer Ginseng - der beste Freund des Blutdrucks

Warum haben wir Angst vor hohem Blutdruck? 

Koreanischer Ginseng - der beste Freund des BlutdrucksHoher Blutdruck kann zu Beginn in Form von Kopfschmerzen auftreten - egal, ob ein dumpfer Schmerz oder pochender Schmerz an den Schläfen - oder aber Konzentrationsmangel und Schwindel hervorrufen. All dies können Anzeichen für hohen Blutdruck sein, aber vielleicht erscheinen diese Symptome noch nicht schlimm genug, um uns an einen Arzt zu wenden. Deshalb beschäftigen wir uns meist nicht damit, bekämpfen die unangenehmen Symptome mit Schmerzmitteln und suchen erst dann einen Hausarzt auf, wenn das Problem groß ist (für weitere Informationen klicken Sie hier!)Vorbeugen ist wichtig und es ist gut zu wissen, dass der Blutdruck auch auf natürliche Weise reguliert werden kann.

Koreanische Forscher untersuchten Ende der Neunziger die auf den Blutdruck und die Gefäße ausgeübte Wirkung des Ginsengs. Zu Beginn wurde systolischer Blutdruck und Puls von Tieren beobachtet. Die Forschung bewies, dass das Saponin des Koreanischen Ginsengs den systolischen Blutdruck senkte (100mg/kg). Dieser Prozess findet deshalb statt, weil Ginseng die Stickstoffmonoxid-Produktion fördert, was zur Weitung der Gefäße führt.

Koreanischer Ginseng - der beste Freund des Blutdrucks***BLUTDRUCK: Die Aorta und ihre direkten Verzweigungen sind elastische Arterien. Diese weiten sich beim Zusammenziehen des Herzens und speichern die sich aus dem Zusammenziehen des Herzens ergebende Energie, was auch als Windkesselfunktion bezeichnet wird. Bei der Entspannung des Herzens hält der Blutdruck die Elastizität dieser Adern aufrecht. Auf diese Weise entstehen die beiden Werte des Blutdrucks (systolischer und diastolischer Blutdruck). (Kennzeichnung: systolisch/diastolisch und das angewandte Maßsystem, z. B. 120/80 Hgmm.) Ein Ansteigen des diastolischen Werts weist eher auf hohen Blutdruck hin, während der Anstieg des Unterschieds zwischen dem systolischen und dem diastolischen Wert - andere Gründe (wie zum Beispiel Herzklappeninsuffizienz) außer Acht lassend - auf die Senkung der Elastizität der Gefäße hindeutet (altersbedingte Verkalkung).*** Quelle: Wikipedia

Bei einem 2016 in Südkorea durchgeführten wissenschaftlichen Experiment wurde die Wirkung eines der Wirkstoffe des Ginsengs, des Ginsenosides Rg3 untersucht. Die Ergebnisse zeigten an, dass der Koreanische Ginseng eine positive Wirkung auf die Blutdruckregulierung hat, sodass dieser auf natürliche Weise bei der Einstellung des Blutdrucks helfen kann.

Einer anderen koreanischen Studie aus dem Jahre 2016 zufolge wurde eine doppelt-blinde, Placebo-Kontroll-Untersuchung durchgeführt (ein Experiment, bei dem weder der Arzt, noch der Patient wissen, ob die an der Untersuchung teilnehmende Person ein Mittel mit Wirkstoffen oder ein Placebo ohne Wirkstoffe erhalten hat). Die Teilnehmer nahmen täglich 10 Kapseln ein, die 5 g Roten Ginseng oder Placebo enthielten. Nach 12 Wochen bemerkten die Teilnehmer, die Roten Ginseng eingenommen hatten, dass ihr Blutdruck niedriger war (der systolische und diastolische Blutdruck zeigte durchschnittlich eine Verringerung von 6,5 und 5,0 Hgmm an). Es muss unbedingt erwähnt werden, dass bei jeder Forschung über einen hohen Wirkstoffgehalt verfügende, sechsjährige Ginseng-Pflanzen verwendet wurden, die in Korea angebaut worden waren! Warum das wichtig ist, können Sie hier lesen. Klicken Sie hier!

Bei einer anderen koreanischen Klinik wurde die Wirkung nach einer achtwöchigen Einnahme von Ginseng (4,5 g / Tag) untersucht, wobei der Blutdruck der Teilnehmer 24 Stunden lang ambulant überprüft wurde. Bei 26 Teilnehmern, die an Hypertonie (hohem Blutdruck) litten, hatte sich der durchschnittliche systolische Blutdruck von 24 Stunden bedeutend gesenkt (p = 0,03), während der diastolische Blutdruck ebenfalls abgenommen hatte (p = 0,017). Die Blutdrucksenkung wurde am Tag (zwischen 8 Uhr morgens und 6 Uhr abends) sowie im Morgengrauen (zwischen 5 und 7 Uhr morgens) beobachtet.

Koreanischer Ginseng - der beste Freund des Blutdrucks

 


Zusammenfassung

Man konnte beweisen, dass der Koreanische Rote Ginseng (Panax-Ginseng) die Blutgefäße elastisch machen kann, sodass dies auf den Blutdruck regulierend wirkt. Der Schwarze Ginseng kann bei der Einstellung des Blutdrucks noch effektiver sein, da er 3x so viel Rg3-Wirkstoffe beinhaltet, wie Roter Ginseng.

Koreanischer Ginseng - der beste Freund des Blutdrucks, klicken Sie hier!

 

 

Quellen:
- Department of Physiology, College of Medicine, Chungnam National University, 6 Munhwa-dong, Tung-gu, Taejon 301-131, Korea.
- Tae Woong Cha, Minjoo Kim, Minkyung Kim, Jey Sook Chae & Jong Ho Lee, Hypertension Research (2016) doi:10.1038/hr.2016.7
- Am J Chin Med. 1998;26(2):199-209., Department of Internal Medicine, Seoul National University College of Medicine, Korea